Organerkrankung Magen/Darm beim Hund

Webinar mit Teil 1 und 2

Symptome Schmatzen, Grasfressen, Bauchgrummeln

Erkrankungen im Verdauungstrakt beim Hund sind keine Seltenheit. Viele Hunde zeigen regelmäßig Symptome wie morgendliches Erbrechen, häufiges Grasfressen, Schmatzen, Bauchgrummeln und/oder Appetitlosigkeit. Was kann alles die Ursache sein? Ist der Hund übersäuert? Fehlt es ihm an Magensäure? Hat er zu viele Helicobacter-Bakterien im Magen? Eine Magenentzündung oder sogar ein Magengeschwür? Wie kann man es herausfinden und was dagegen tun? Das wird natürlich unser Thema sein.

Seminar-Folie TA-Heliobacter-Behandlungen

Auch die Magendrehung spielt eine Rolle im Webinar. Nur das schnelle Erkennen und Handeln kann den Hund retten. Bei der Fütterung gibt es einiges zu beachten: große Portionen Trockenfutter gasen häufig im Magen auf, genauso wie große Mengen Kalziumcarbonat. Diese reagieren mit der Salzsäure des Magens und es entstehen Gase, die den Magen vergrößern und ihn um seine Achse drehen lassen. Damit wird der Ein- und Ausgang des Magens verschlossen, Blutgefäße und die Milz abgeklemmt. In nur wenigen Stunden besteht durch das Absterben von Gewebe und Organteilen Lebensgefahr für den Hund.

Darmsanierung nach häufigem Durchfall

Wie können Sie bei Durchfall (Diarrhö) und Verstopfung (Obstipation) Ihren Hund unterstützen?
Welche Kotbefunde sind sinnvoll und wie kann man diese interpretieren?

Was ist Darmsanierung und wie können Sie diese durchführen?

„Entscheidend ist was hinten rauskommt!“ (ein Zitat von Helmut Kohl, hier mal anders interpretiert). Der Kot unserer Hunde sagt uns sehr viel über die Verdauung. Zu beachten ist die Menge, die Farbe, die Konsistenz, die sichtbaren Bestandteile und auch der Geruch. Es lohnt sich also hinzuschauen.

Verschiedene Hundekot-Arten

Unheilbar und gefürchtet: IGOR und IBD

Akute und chronische Entzündungen im Verdauungstrakt beim Hund finden wir leider auch immer häufiger. Leicht und verständlich erhalten Sie in diesem Webinar umfangreiche Informationen über Physiologie, Symptome und Diagnosen von Gastroenteritis, chronischem Reflux, IGOR und CDE/IBD.

Zweiteiliges Webinar am 15. September 2020

Wir sprechen hier über die Ursachen und die Möglichkeiten die Erkrankung zu erkennen und abzustellen, Diätetik und naturheilkundliche Maßnahmen.

Durch Praxisbeispiele wird Ihnen das Verstehen dieser Themen erleichtert.

Zwei Stunden reichen für diese zahlreichen Themen rund um Magen und Darm nicht aus, daher gibt es, wie bei der Hämatologie, zwei Teile mit insgesamt 4 Stunden.

Termin 15.09.2020, 9 bis 11 Uhr https://tierernaehrungsberater.edudip.com/w/367206

Termin 15.09.2020, 11.30 bis 13.30 Uhr https://tierernaehrungsberater.edudip.com/w/367208

Ist für Sie der Zeitpunkt des Webinars eher ungünstig, können Sie sich auf die Aufzeichnung freuen und sich diese spannenden Themen jederzeit auch später anschauen.

Das Herbstcamp Tiertherapien wurde aufgrund Corona vom Liveseminar in diese Online-Veranstaltung überführt. Alle Termine finden Sie HIER

Die Veranstalterin Anita Müller bietet bei Direktbuchung interessante Corona-Rabatte für Schnellentschlossene (für die ersten 10 Teilnehmer) und für Mehrfachbucher an.

Bei Interesse senden Sie bitte ein mail an tiertherapien@gmail.com

Dozentin ist wie gewohnt die Inhaberin von G & H Tierernährung, Heidi Herrmann