Webinar “Blutbild lesen und verstehen”

Hämatologie – für Tierbesitzer verständlich erklärt

In der Ernährungsberatung werden viele Tiere mit Symptomen wie Erbrechen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Magengeräuschen, großer Trinkmenge etc. vorgestellt.
Diese Symptome können aufgrund einer unpassenden Ernährung entstehen, aber auch auf Organerkrankungen hinweisen. Daher muss oft ein Blutbild gemacht werden, das dem Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Ernährungs- und Gesundheitsberater viele neue Erkenntnisse liefert. Doch auch der Tierbesitzer sollte wissen, wie er das Blutbild „lesen“ kann.

Blutwerte und Symptome

Die Hämatologie ist die Lehre von der Physiologie und den Krankheiten des Blutes sowie der blutbildenden Organe, also einem sehr umfangreichen Gebiet.

Tabelle: Woraus bestehen die Blutkörperchen?
Wer das Blutbild seines Tieres lesen und verstehen will, muss auch wissen: Woraus bestehen die Blutkörperchen?

Woraus besteht Blut?

Erklärungsbild: Zusammensetzung von Blut
Die Zusammensetzung von Blut

Mangel oder Überversorgung bei der Ernährung des Tieres?

Der Ernährungsberater wird vorerst die Ration und die Bedarfsdeckung überprüfen. Sind im Futter Stoffe enthalten, die nicht guttun?
Bei einer Unverträglichkeit oder Allergie kann es zu Erbrechen und Durchfall kommen, die Eosinophile sind erhöht. Wird das Futter umgestellt, geht es dem Hund besser.

Zusatzinformationen des Differentialblutbildes
Was verrät das Differentialblutbild?

Appetitlose Hund haben oft einen Vitamin-B-Mangel und erhalten nur Trockenfutter. Wird die Ration optimiert, frisst der Hund wieder besser.
Magengeräusche können auch von Unverträglichkeiten kommen, aber auch von einer Helicobacter-Infektion oder einer Magenentzündung.
Viel Trinken kann am Trockenfutter oder hohen Temperaturen liegen, aber auch auf schwere Organerkrankungen hindeuten.
Findet der Ernährungsberater in der Fütterung keine Ursache, so wird er ein Blutbild anfordern. Meist wird dann der Tierarzt tätig.

Blut- und Organwerte

Die Besitzer möchten den Laborbefund mit den Blut- und Organwerten gern verstehen, auch wenn der Tierarzt gerade keine Zeit hatte alles zu erklären.

Webinar Blutbild lesen und verstehen

In diesem 4-stündigen Webinar wird THP Heidi Herrmann die wichtigsten Blutwerte und Zusammenhänge vorstellen.

Termin 14.09., 11.30 bis 13.30 Uhr
Blutbild lesen und verstehen Teil 1: https://tierernaehrungsberater.edudip.com/w/367192

Und am 14.09. von 15 Uhr bis 17 Uhr Blutbild lesen und verstehen, Teil 2: https://tierernaehrungsberater.edudip.com/w/367194

Leicht und verständlich erhalten Sie in diesem Webinar umfangreiche Informationen über Blutbilder, Blutwerte und Diagnosen von Organerkrankungen.
Das Webinar wird aufgezeichnet und kann auch jederzeit später angeschaut werden

Der Zustand der roten Blutkörperchen kann auf Mängel hinweisen

Wie sehen sie aus? Thrombozyt, Leukozyt und Erythrozyt
Who is who?
Von links nach rechts: Thrombozyt, Leukozyt und Erythrozyt

Der Hämatokrit lässt uns abweichende Blutwerte ganz anders deuten.
Abweichende Blutwerte ohne Symptome können viele Ursachen haben, die es zu beachten gibt. Zahlreiche Fehler in der Blutabnahme, der Blutaufbereitung, dem Transport, Missverständnissen zwischen Tierhalter und Therapeut etc., können dazu führen und haben dann nichts zu bedeuten.
Nach diesem Webinar sehen Sie die Blutbilder Ihres Tieres mit ganz anderen Augen. Ich werde zur Auflockerung für die gängigsten Erkrankungen Blutbilder zeigen und mit Ihnen besprechen.

Parameter rotes Blutbild
Für Tierbesitzer leicht verständlich erklärt im Webinar:
Blutbild lesen und verstehen