Ehemalige Absolventin Ingrid Geiger stellt sich vor

Katzenverhaltens- und Katzenernährungsberaterin

Ich heiße Ingrid Geiger, wohne am Bodensee und habe schon seit zig Jahren einen Mehrkatzenhaushalt. Als ich 18 war, zog meine erste Katze bei mir ein, es folgten weitere, weil ich einfach nur fasziniert von diesen Wesen bin. In der ersten Zeit hatte ich keine wirkliche Ahnung was Katzenhaltung und Ernährung betrifft. Ich habe nichts anderes gefüttert als die Werbung versprach: Billigfutter und Trockenfutter. Es kam wie es kommen musste. Einige Katzen erkrankten irgendwann und verstarben viel zu früh. Dadurch habe ich angefangen, mich mit ihrer Ernährung zu beschäftigen. Von Niereninsuffizienz, Diabetes, Pankreatitis und Tumore hatte ich alles durchgemacht. Meine Recherchen gingen so weit, dass ich jedes Billigfutter verurteilte, mit Barf-Büchern meine Katzen auf Rohfleisch umstellte und Trofu komplett aus dem Speiseplan gestrichen habe.

Im Juni 2018 habe ich die Ausbildung zur Verhaltensberatung für Katzen bei der ATN begonnen, um auch das Verhalten meiner Katzen zu verstehen. Diese Ausbildung habe ich in September 2019 mit erfolgreicher Prüfung beendet.

Im Juli dieses Jahres bin ich im Internet auf die Ernährungsberatung für Katzen von Heidi Herrmann gestoßen. Ich hatte inzwischen entschieden, meine Verhaltensberatung nach Abschluss der Prüfung nebenberuflich anzubieten und wollte unbedingt die Ernährung dazunehmen, um Katzenhalter ebenfalls aufzuklären wie wichtig es ist, unsere Katzen gesund zu ernähren.

Mit der Ausbildung zur Katzenernährungsberaterin von Heidi, die ich über die Aufzeichnungen der Online-Schulungen nachgeholt habe, habe ich soviel dazugelernt. Mit viel Freude habe ich diese Ausbildung gemacht, Heidi hat eine so natürliche Art, dass es von Anfang bis Ende nur interessant ist. Ich will damit meinen Katzen das Beste geben. Mit Heidis Ausbildung habe ich endlich das erreicht was ich schon lange wollte. Und ich will es weitergeben. Ich habe Fehler in der Ernährung meiner geliebten Katzen gemacht und denke, dass es an Aufklärung mangelt. Noch heute haben unsere Samtpfoten nicht den Stand in Haltung und Ernährung wie der Hund.

Ich habe im Moment einen Katzenhaushalt mit 10 Katzen, was eine große Herausforderung ist, der ich mich stellen möchte. Fast alle habe ich aus verwahrlosten Verhältnissen aufgenommen. Natürlich ist auch hier ein Ende angesagt. Aber ich habe endlich ein gutes Gefühl, mit meinem neuen Wissen zu sehen, was ich damit alles richtig mache.

Katze auf hohem Kratzbaum - Katzenernährungsberatung bei Ingrid Geiger

Ich bin froh, dass ich mich für die Ausbildung zur Katzenernährungsberatung bei Heidi entschieden habe und würde es jedem weiterempfehlen. Ihre Angebote für weitere Ausbildungen sind für mich ein Anreiz weitere Schulungen zu machen. Man kann nie genug wissen.

Katzenernährungsberaterin und Katzenverhaltensberaterin Ingrid Geiger mit Katze

Ingrid Geiger
Katzen-Verhaltensberatung und -Ernährungsberatung Bodenseekreis
68893 Deggenhausen

www.catsfeelingverhaltensberatung.de