Vorstellung der Ausbildungs-Absolventin Luise Hoewert

Luise Hoewert

– zertifizierte Hundeernährungsberaterin

Man weiß nie, was die Zukunft bringt! Luise Hoewert jedenfalls hätte sich nicht träumen lassen, dass ihr kranker Hund der Anlass zu einer Geschäftsidee sein würde. Seit Anfang 2016 stellt sie nun die Morosche Karottensuppe in Dosen her zur Hilfe bei Magen-Darm-Problemen und Hundefutter, bei dem individuelle Vorgaben berücksichtigt werden. Zur Realisierung des Vorhabens brauchte sie ein umfassendes Wissen zur Hundeernährung, deshalb absolvierte sie bei Heidi Herrmann die Ausbildung zur Hunde-Ernährungsberaterin.

Qué será, será

Dieses Lied – die Geschichte dahinter, dass eine kleine Melodie so sehr verbindet, faszinierte mich schon als Kind. Als ich meine Jack-Russel-Hündin „Frau Hurtig“ das erste Mal auf dem Arm hatte fiel es mir spontan ein. Es wurde ihr Pfiff und unser Lied. „Qué será, será“ – Frei übersetzt mit: Was mal sein wird, das weiß man nie … Ich jedenfalls ahnte nicht, dass dieser kleine Hund mein Leben einmal so verändern und mich in eine neue Zukunft führen würde.

Frau Hurtig hatte die ersten Jahre ganz oft entzündete Ohren im Wechsel mit wunden Füßen, bis ich endlich im Urlaub an einen Tierarzt geriet, der mit einem Blick wusste: Das ist eine allergische Reaktion auf irgendetwas, das im Industriefutter ist. „Kochen Sie mal für den Hund!“, war sein Tipp.
Gesagt, getan – und von diesem Tage an war nie wieder etwas rot, entzündet oder wund. Es gab keine Dose mehr, keinen nicht selbstgebackenen Keks, nur noch selbst zubereitetes Futter. Perfekt.

Freunde, die nicht zu den Meisterköchen gehören oder Vegetarier sind, aber ebenso empfindliche Hunde hatten, fragten mich, ob ich nicht etwas für ihre Vierbeiner mitkochen könne. Das lag auf der Hand, da ich eine Großküche habe und dadurch die Möglichkeiten zu vakuumieren.

Um sicher zu sein -gerade bei fremden Hunden- alles richtig zu machen, habe ich mich langwierig mit Büchern und im Internet schlau gemacht und versucht so viele Informationen wie möglich zu sammeln. Dabei stieß ich dann auf Heidi Herrmann – ich nahm Kontakt auf und buchte letztendlich den Kurs zur Ausbildung Hunde-Ernährungsberater. Einfach weil ich wissen wollte, was ich da tue.

Da die Ausbildung komplett die Ernährung und ihre Störungen beinhaltet, kam im Kurs die Sprache auch auf die Morosuppe. Da ich diese für Mensch und Tier schon gekocht und sogar in Dosen konserviert hatte, erzählte ich munter, dass ich seit inzwischen 15 Jahren Suppen herstelle und u.a. dann in Dosen verkaufe. Die Morosuppe, auch Morosche Suppe genannt, gibt es in 200er und 400er Dosen – übrigens auch für Wiederverkäufer.

Morosche Suppe

Die Morosche Suppe

„Wie, du kannst Dosen machen?“ Da wurden die Barfer -und die Heidi- hellhörig … dann könntest du ja auch Fleisch da rein machen … Klar – das hab ich für meinen Hund natürlich immer gemacht, wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs waren und keine Kühlmöglichkeit hatten.

Und somit war die Geschäftsidee mit „fresschen-ist-fertig.de“ und den Wunschdosen geboren! Der eine möchte dies, der andere das in seinen Dosen haben – oder eben dies oder das gerade nicht.

Nun bin ich seit über zwei Jahren der „Wunscherfüller“ der Fellnasen und es macht großen Spaß zu hören und zu lesen:
Das erste Mal ist der Napf wie geleckt …
Endlich ohne Bauchweh mal ganz entspannt im Urlaub …
Wunderbar, ich muss endlich nicht jeden Tag selbst kochen …

Ich stelle die Dosen her, die je nach Wunsch von Frauchen oder nach dem Plan eines Tierernährungsberaters hergestellt werden, und biete außerdem auch Work-Shops an. An diesen kann der interessierte Hundebesitzer hier in meinen kleinen Betrieb im Rhein-Main-Gebiet seine eigenen Urlaubsdosen selbst ganz nach Wunsch herstellen und natürlich mitnehmen und verfüttern.

Herstellung

Bei der Herstellung in der Großküche

Zusammenstellung des Futters

Die fertigen Wunschdosen

Die fertigen Wunschdosen

Termine kann man auch individuell ausmachen unter: endlich@fresschen-ist-fertig.de  – oder auf facebook nachsehen!

Luise Hoewert