Online-Ausbildung zum Pferdeernährungsberater

Wie sieht die Ausbildung zum Pferdeernährungsberater aus?

Die Online-Ausbildung zum Pferdeernährungsberater umfasst 30 Stunden und ist aufgeteilt in fünf Themenblöcke, die aufeinander aufbauen. An 15 Webinarabenden kommen wir jeweils für 2 Stunden zusammen.

Wie bei der Seminar-Ausbildung geht es auch bei den Webinaren nicht nur um eine gesunde Fütterung, sondern auch um die Haltung von Pferden – wie man Mängel erkennt und wie man es besser machen kann.

Aufgrund des Fehlens der praktischen Anwendung im Stall müssen die Teilnehmer selbstständig Aufgaben an ihrem Pferd erfüllen, dokumentieren und bearbeiten und dafür zusätzliche Zeit einplanen.

Gern dürfen Sie (nach Absprache) am Praxistag eines anderen Live-Seminars kostenlos dazu kommen. Live-Ausbildungen zum Pferdeernährungsberater gibt es jährlich einmal bei Karlsruhe, im Süden von Bayern und in der Nähe von Zürich.

Pferd wird ausgemessen

Gewichtsschätzung anhand der Pferdemaße

Ausgehend von den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Pferderassen werden Sie lernen, welche Fütterungs- und Haltungsart für das jeweilige Tier zu empfehlen ist.
Die am häufigsten vorkommenden Krankheiten beim Pferd sind Zivilisationskrankheiten aufgrund falscher Fütterung und Haltung.
Natürlich müssen Sie dazu den Ernährungszustand des Pferdes sowie die Futtermittel, welche das Tier bekommt, beurteilen können.

Unter anderem werden wir klären:

Wie bestimme ich die Qualität von Heu und Stroh, wo bekomme ich aussagekräftige Analysen und wie viel sollte ein Pferd davon bekommen?
Welche Pflanzen auf der Weide zeigen uns den Zustand des Bodens, bzw. wie kann ich diesen feststellen und beeinflussen?
Welche Pflanzen sind giftig?
Wie lange darf welches Pferd auf der Koppel fressen?
Wann ist Kraftfutter sinnvoll und wie ermittle ich den Bedarf?
Welche Zusatzfuttermittel, Vitamin- und/oder Mineralfutter setze ich wann ein?
Hat das Pferd Equines Metabolisches Syndrom oder Cushing, Kolik oder Tying Up?
Warum entstehen Magengeschwüre beim Pferd und was kann ich dagegen tun?
Welche Pferde gehören zu einer der Risiko-Rassen für spezielle Krankheiten?
Welche Hilfe können wir von einem Computer-Rationsberechnungsprogramm erwarten?

Pferde fressen aus Ballen

Ein wichtiges Thema bei der Ausbildung zum Pferdeernährungsberater ist auch die Pferdehaltung.

 

Diese Themen und Lehrinhalte erwarten Sie in diesem Seminar:

Verdauungs-Physiologie
Artgerechte Haltung und Ernährung
Der Weg der Nahrung durch den Körper
Einteilung der Rassen nach Stoffwechseltypen
ernährungsbedingte Störungen durch Nichtbeachten der obigen Punkte

Nährstoffe
Proteine, Fette, Kohlenhydrate, ihre Einteilung und ihre Funktionen
Vitamine, Mineralstoffe und ihre Funktionen

Futtermittel
Grundfutter wie Weide, Heu, Heulage, Stroh Zusatzfutter wie Getreide, Müslis, Mischfutter
Mineralien und sonstige Zusätze
Modeerscheinungen

Praktische Fütterung und Haltung
Fütterungstechniken in Abhängigkeit der Haltungsform
Ernährungszustand und Gewicht von Pferden verschiedener Rassen beurteilen
Rationsberechnung und Rationsbewertung
Leistungsabhängige Zulagen, Bedarf ermitteln
Einsatz von Computerprogrammen

Erkrankungen und Diätetik
EMS, ECS, PSSM, KPU, Mauke, Raspe, Magengeschwür, Weidemyopathie
Erstellen eines Kundenblattes/Fragebogen
Begleitung von Maßnahmen

Umgang mit dem Kunden (Mensch + Tier)
Persönliche Verantwortung
Ab wann ein Fall für den Tierheilpraktiker oder Tierarzt?

Preis: 500 € inkl. MwSt.

Die Ausbildung findet an 15 Terminen mit jeweils 2 Stunden statt.

Die Termine finden Sie hier unter TERMINE und unter webinar.tierernaehrungsberater.de  

Anmeldung hier bei  Seminar-Anmeldung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.