Ernährung für Hunde-Senioren

Ältere Tiere haben veränderte Ansprüche. Die Immunabwehr wirkt nicht mehr so zuverlässlich und die Tiere werden anfälliger gegenüber Krankheiten. Teilweise funktionieren Geruch, Zähne, Verdauungsorgane, Niere oder Leber nicht mehr so gut. Der Appetit lässt nach oder die Futtermittel werden nicht mehr so gut verwertet.

Was noch häufiger zu sehen ist: Der Appetit lässt nicht nach, die Organe sind nicht beeinträchtigt, aber das Tier bewegt sich nicht mehr so viel wie in den vergangenen Jahren und nimmt kontinuierlich an Gewicht zu.
Dies ist ebenfalls fatal, zieht doch Übergewicht eine Menge von Folgeerkrankungen nach sich: Gelenk- und Herzprobleme, Diabetes um nur einige zu nennen.
Mt einer angepassten Ernährung kann man der Entstehung vieler altersbedingter Erkrankungen vorbeugen und/oder das Fortschreiten einer bestehenden Erkrankung verlangsamen.

Die nächsten Webinar-Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung
finden Sie in meiner Online-Akademie bei edudip unter

https://webinar.tierernaehrungsberater.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.